Liedergeschichten

Lieder erzählen Geschichten. Lieder haben eine Geschichte. Lieder bewegen uns. Wir verknüpfen sie mit unseren eigenen Erinnerungen, Vorlieben und Abneigungen. Ebenso die Interpreten, Texter und Komponisten. In Liedern spiegeln sich die Zeiten, in denen sie entstanden sind und die Menschen, für die sie gesungen wurden. Sie sind Dokumente der Alltagskultur. Unterhaltsame Dokumente. Nachfolgend einige Bemerkungen zu den Liedern, die derzeit im "Liederkranz" einstudiert werden.

 

Lieder für kommende Konzerte

 

 

 Happy Together

1967 gelang es den "Turtles" mit "Happy Together" in den USA den Beatles Song "Penny Lane" von Platz eins der Billboard 100 zu verdrängen. Chorios singen das Lied in einem vierstimmigen Arrangement.

 

Sunny

Das Lied "Sunny" wurde bereits 1963 komponiert. Im Text finden sich Stimmungswechsel. Dunkle und verregnete Tage weichen helleren Tagen. Komponist Bobby Hebb, der vor kurzem starb, wird nachgesagt, dass er den song Gott gewidmet habe.

 

Mad World

Mad World, „Verrückte Welt“ ist ein Popsong der britischen Gruppe Tears for Fears aus dem Jahr 1982. Chorios beschäftigen sich mit dem Lied in einem vierstimmigen Chorsatz.

 

Ain't She Sweet

Der Song gehört zu den Dauerbrennern der populären Musik. 1927 als Charleston in den USA komponiert, wurde er unzählige Male gecovert. Unter anderem auch im Jahre 1961 von den Beatles. Trotz des beträchtlichen Alters versprüht das Lied bis auf den heutigen Tag gute Laune. Ein Grund mehr, dass auch Chorios es in ihr Repertoire einbauen.

 

Hit The Road Jack

"Mach dich vom Acker!" So lässt sich kurz und knapp die Botschaft dieser Rhyrhm And Blues - Nummer zusammenfassen. So richtig bekannt wurde der Song durch Ray Charles, dessen Version bereits 1961 erschien. Die eingängige Melodie folgt der sogenannten andalusischen Kadenz, einer harmonischen Fortschreitung, die in der Populärmusik häufig anzutreffen ist.

 

Scarborough Fair

Vermutlich wurde das Lied im 16. oder 17. Jahrhundert geschrieben. Die heute bekannte Melodie steht im dorischen Modus (einer Kirchentonart). Die verbreitetste Version ist die Bearbeitung von Simon und Garfunkel, die 1966 auf der gleichnamigen LP erschien.

 

Ich wollte nie erwachsen sein (Nessajas Lied)

Peter Maffay und Rolf Zuckowski zeichnen für dieses Lied verantwortlich, in dem die Schildkröte Nessaja dem Drachen Tabaluga von sich berichtet. Neben Live- und Studioaufnahmen Maffeys (auch unplugged) gibt es Coverversionen. Chorios und der Kinderchor "Pusteblume" werden den Song beim Konzert im Mai präsentieren.

 

Hineh Mah Tov

"Siehe wie fein und lieblich es ist, wenn Brüder und Schwestern einträchtig beieinander wohnen." So beginnt Psalm 133. Der Kanon wird oft bei Sabbatfeiern gesungen.

 

Feel The Rhythm

Sammy Davis Jr. hat dieses Lied berühmt gemacht. Wir singen einen Ausschnitt daraus, den Refrain, als Kanon.

 

Killing Me Softly

Killing Me Softly With His Song - ein Lied aus dem Jahr 1972. 1973 wurde der Song mit Roberta Flack zum internationalen Hit. In den USA war das Lied drei Wochen auf Platz 1.Mit dieser Version wird von den meisten Hörern der Titel identifiziert.

Der ursprüngliche Titel Killing Me Softly with His Blues war für die US-amerikanische Sängerin Lori Lieberman geschrieben worden. Sie hatte auf einem Konzert  Don McLean (American Pie) gehört und war von dessen Lied Empty Chairs sehr beeindruckt.